Anne (@pole-annie)

December 4, 2016

Hallo Anne!

Danke, dass du dir die Zeit nimmst und dir meine Fragen vornimmst, sie zu lesen und zu beantworten.

Bevor wir aber mit den Fragen starten, möchte ich dich kurz bitten, dich vorzustellen!

Hi! Mein Name ist Anne und ich bin 24 Jahre alt und arbeite als Anwendungsentwicklerin in einem großen Versicherungsunternehmen. Poledance mache ich seit März 2015.

 

Wie bist du zum Pole Dance gekommen?
Wie bist du darauf aufmerksam geworden?

Schon vor vielen Jahren habe ich die Auftritte von Poletänzern im Fernsehen bewundert.

Meist waren es Männer, die ich dabei gesehen habe. Ich dachte mir immer, wie gerne ich das auch lernen würde, aber das war irgendwie auch vollkommen utopisch für mich (war nie besonders sportlich) und ehrlich gesagt kam es mir auch nie in den Sinn, mich nach einer Stange für Zuhause o.ä. zu erkundigen, so „weit weg“ war das damals für mich.

Vor rund eineinhalb Jahren bekam ich dann mit, dass ein Fitnessstudio in der Nähe Poledance anbietet, auch ohne Mitgliedschaftsvertrag. Da habe ich es dann zum ersten Mal ausprobiert.

 

Seit wann hat dich das Pole-Fieber gepackt?

Eben in der ersten Stunde. Ich denke, ich habe mich angestellt, wie die meisten in ihrer ersten Stunde – wie ein überforderter nasser Sack. Aber dennoch fand ich es einfach unglaublich! Die zwei Tage danach allerdings konnte ich nicht mal mehr meine Hose hochziehen, so schlimm Muskelkater hatte ich.

 

Wie oft trainierst du die Woche?

Einmal pro Woche geh ich in ein Studio um mit anderen Mädels zu trainieren und um eine Trainerin dabei zu haben, die ich alles fragen kann, egal um welche Pose es sich handelt. Sonst trainiere ich ab und zu Zuhause noch.
Wie oft dehnst du dich?

Puh.. ein leidiges Thema.. ich dehne mich vor und ein wenig nach der Polestunde im Studio und seit Januar mache ich auch Ballett, da dehnen wir auch viel die Beine. Aber allgemein vernachlässige ich das zu sehr.. Dehnen macht mir leider nicht so viel Spaß..

Fällt es dir schwer dich zu dehnen?

Jain. Bei meinen Beinen geht es eigentlich ganz gut, ich komme auf beiden Seiten in den Spagat mittlerweile. Mit etwas mehr Übung und Konsequenz würde bestimmt auch der Mittelspagat irgendwann klappen.. mein Rücken dagegen kommt mir vor wie ein Brett. Ich weiß nicht, ob der das Potenzial hat, mal so biegsam zu werden..
Wie viel Zeit steckst du in dein Training (Pole/Stretching)?

Allgemein mach ich recht viel Sport. Pole trainiere ich nicht soo viel, aber alles andere mache ich eben auch für Pole, um mich in verschiedenen Bereichen weiterzuentwickeln.

 

Wie ist dein Training aufgebaut?

Meine Trainingseinheiten beginnen normal mit Aufwärmen (Kniebeugen, Hampelmänner usw.), dynamischen Dehnen und dann folgen ein paar leichte Spins und/oder idiotisches Tanzen zu irgendeiner Musik, um die Stange auch aufzuwärmen. Dann mache ich verschiedene Dinge, die ich mir vorgenommen habe. Meist hole ich mir die Ideen aus Instagram und dann versuche ich, diese nachzumachen und filme fast immer auch meine Versuche und (Miss-)Erfolge. Als Cooldown dehne ich mich wieder ein wenig. Ich tanze aber viel zu selten, finde ich. Eigentlich trainiere ich hauptsächlich Tricks und Transitions..

 Studiogänger oder Selbstbeigebracht?

Studio: Erzähle kurz den Trainingsaufbau im Studio! Wie heißt das Studio in dem du trainierst?Was hälst du vom selbstbeibringen im Pole Sport?

Sowohl als auch. Das Studio ist das Tanzstudio Prestige in Küps. Der Trainingsaufbau ist eigentlich genau der gleiche, wie ich ihn schon erläutert habe. Choreos machen wir wirklich ganz, ganz selten. Der Großteil der anderen Mädels legt keinen Wert auf’s tänzerische, für sie ist das wirklich mehr Kraftakt und Fitness.

Pole sich selbst beizubringen ist, denke ich, wirklich schwer. Allerdings ist es machbar! Beim Pole sehen schon die einfachsten Spins und Posen wirklich schön aus und geben einem dafür schon sehr schnell Erfolgsgefühle. Allerdings kann man auch viel falsch machen, deshalb ist es nie verkehrt, sich regelmäßig zu informieren, bzw. sich Ratschläge und Hilfe zu suchen. Dafür eignen sich auch sehr Pole-Workshops und auch -Camps. Der Austausch mit anderen ist sehr wichtig und hilfreich, finde ich.

Selbst: Über welche Medien beigebracht?

Das meiste an Inspiration, Ideen und Motivation hole ich mir aus Facebook und Instagram.

 

Gehst du noch zusätzlich in ein Fitnessstudio oder betreibst du noch andere Sportarten?

Seit Januar mache ich auch Ballett und ins Fitnessstudio gehe ich auch. Zusätzlich habe ich mir vorgenommen, mich mehr am Tanzen zu versuchen und ab und zu befasse ich mich auch mit Yoga, für die körperliche und geistige Entspannung.

 

Was fasziniert dich am Pole?

Kurz gesagt: alles!

Die Vielfältigkeit, der Kraftaufwand, die Grazie, die Möglichkeiten, die Gemeinschaft.. und es ist was besonderes. Noch machen das noch nicht so viele (verglichen z.B. mit Fußball oder Zumba) und meist erntet man selbst für die am grausamsten ausgeführten Posen Bewunderung von den Kollegen und Freunden, weil es trotzdem irgendwie toll aussieht und jeden irgendwie fasziniert, egal ob Laie oder nicht.

 

Choreographie, Freestyler oder lieber Pole Tricks?

Eigentlich übe ich nur Poletricks, habe mir aber mehr Tanz vorgenommen für die Zukunft
Highheels oder lieber doch barfuss?

Barfuß! Wenn mir das irgendwann zu leicht wird, versuche ich mich mal an Pole mit Pleasern, aber das dauert noch lange, bis dahin..

 

Hast du Vorbiler, die dich bei deinem Sport inspirieren?
Nenne bitte mindestens ein Vorbild und schreibe kurz, was dich an ihm fasziniert.

Eigentlich inspiriert mich so ziemlich alles und jeder in diesem Sport.. die ganz Großen zeigen, was alles möglich ist und wie ich im nächsten Leben gerne dabei aussehen würde. Und blutige Anfänger zeigen mir immer wieder, wie schön man die simpelsten Basics verpacken kann.

Die Mädels vom Polefit Dubai-Studio sind der absolute Wahnsinn, finde ich. Und ich liebe den Stil von Anna Valfsson (hoffe, das ist richtig geschrieben), vor allem die Geschichten, die sie mit ihren Choreographien, meist mir einem Partner, schafft zu erzählen.

 Was treibt dich beim Training an?

Der Wille, immer mehr zu können.

 

Hast du ein Motto, wie du dich Motivieren kannst bzw. wie du andere motivierst?

Nicht so richtig.. aber wenn ich mich dabei erwische, wie ich neidisch auf jemandes Fortschritt/Erfolg bin, denke ich an den Satz „Winners focus on winning, only losers focus on winners“ und dann reiße ich mich wieder zusammen und konzentriere mich auf mich selbst.

 

Hat dich schon mal etwas sehr frustriert am Pole?

Jaaa, wenn ich etwas nicht hin bekomme, bin ich schnell frustriert. Ist aber ein generelles Problem, das ich habe. Geht mir in meinem Job auch so. Oder wenn ich merke, ein Misslingen liegt an meinem Mangel an Dehnbarkeit.

 

Hast du dich schon einmal sehr verletzt sodass du dein Training ausfallen lassen musstest bzw. eine Pause einlegen musstest?

Ganz am Anfang hatte ich mal Probleme mit meinem Unterarm, ich denke, ich habe ihn zu sehr mit meinem Gewicht überlastet. Ich habe dann diverse Griffe vermieden und ihn langsam an die Belastung herangeführt.

 

Nenne deinen absoluten Lieblingstrick!

Bis jetzt der Shouldermount! Er ist sehr vielseitig und im Gegensatz zum Handspring, habe ich keine Angst vor ihm – den Handspring verliere ich ab und zu wieder…

 

An welchem Pole Trick arbeitest du gerade?

Handspring, Handspring, Handspring… ich möchte ihn irgendwann sicher und zuverlässig ausführen können. Und sonst arbeite ich eigentlich immer an vielen verschiedenen.

 

Wie bringst du dir neue Tricks bei?

Bilder/Videos von anderen analysieren, ausprobieren und dabei filmen, eigenes Videomaterial analysieren, nochmal versuchen. Oder auf später verlegen, wenn ich mich im Level verschätzt

 

Und welcher Trick hat dich zur Weißglut gebracht?

Handspring!

 

Wie lange hast du ungefähr gebraucht bis er halbwegs gesessen hat?

Ich glaube, bis ich ihn das erste Mal geschafft habe, habe ich von Oktober bis Januar geübt…

 

Wie sieht für dich der perfekte Pole-Tag aus?

Gut frühstücken, mich mental auf’s Training vorbereiten und Tricks und Transitions raussuchen, die ich lernen möchte und dann zu meiner Lieblingsmusik ein erfolgreiches Training mit einer erfolgreichen Stretchingsession absolvieren.

 

Hast du schon einmal an einem Wettkampf/Meisterschaft/Contest/etc teilgenommen?
Wenn nein, würdest du an einem teilnehmen?

Nein.

Vielleicht irgendwann mal, an einem nicht allzu ernstem. Aber das ist noch sooo weit weg!

Umstrittenes Thema! Was hälst du von Pole Dance für Kinder?

Absolut empfehlenswert, so wie Turnen und Ballett und Klettern auch den Kindern nahe gebracht wird.

 

Du bist bei Instagram sehr aktiv!
Was beeinflusst dich auf dieser Plattform zu posten?

Auf Instagram ist man einerseits anonymer als auf Facebook und andererseits ist die Gemeinschaft für Pole wesentlich größer und die Leute sind nicht so verklemmt und verbissen auf beleidigende Meinungsäußerung mit endlosen Diskussionen wie auf Facebook.

 

Was denkst du, bist du eine Art Vorbildfunktion für manche Instagramer oder auch andere Personen?

Ich hoffe es! Aber in erster Linie ist es für mich wie eine Art Dokumentation meines Pole-Weges..

 

Was sagen deine Familie/Freunde/Bekannte zu deiner Leidenschaft?
Wie haben sie es damals aufgenommen als du es ihnen erzählt hast?

Unterstützen sie dich bei deinem Sport?
Hast du schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht?

Meine Familie fand es von Anfang an super. Ich habe damals noch bei meinem Vater gewohnt und er hat mich direkt darin unterstützt, eine Stange für mich zu finden und den geeigneten Platz dafür in der Wohnung zu finden. Am Anfang habe ich es nur wenigen Leuten erzählt, da ich nicht gleich damit prahlen wollte, ohne jegliche Erfahrung und Erfolge. Außerdem war ich vor allem in Bezug auf meine Arbeit unsicher. Ich arbeite in der IT eines großen Unternehmens und da der Männeranteil da doch deutlich größer ist, wollte ich auf dumme Sprüche wie „hast du also einen Nebenjob?!“ verzichten. Zumal ich zu dem Zeitpunkt noch in der Ausbildung war und schlichtweg nicht wollte, dass irgendein potenzieller, zukünftiger Vorgesetzter von mir über den Buschfunk irgendwas halbwahres von mir erfährt, bevor er mich persönlich kennt. Mittlerweile gehe ich aber offen damit um, bekomme von den (männlichen) Kollegen durchweg positives Feedback und auch Unterstützung! Damit hätte ich so nicht gerechnet und freue mich dafür umso mehr! Klar gibt es auch mal irgendwo da draußen engstirnige Geister, die das nicht als Sport in ihrer kleinen Welt anerkennen. Aber wenn, dann fordere ich sie zum Selbsttest auf oder versuche anderweitig zu überzeugen. Wenn sie nicht wollen, dann eben nicht, ist mir dann auch egal. Ich weiß, was ich mache, und das reicht. Mein Freund ist super stolz auf mich und freut sich mit mir über jeden noch so kleinen Erfolg. Er steht da zu 100% hinter mir.

 

 

Vorurteile sind leider keine Seltenheit beim Pole Dance.
Mit welchen Vorurteilen wurdest du schon einmal konfrontiert?

Wenn, dann mit den üblichen. „Also arbeitest du als Stripperin?“ usw. Aber die erste Frage, die eigentlich jeder stellt, ist „das ist doch bestimmt total schwer, oder?!“

 

Chrom / Edelstahl / Messing / Puderbeschichtet oder lieber Silikon?

40 / 45 oder 50 mm?

Zuhause habe ich eine 45mm Chrom von xPole. Im Studio haben wir auch eine pulverbeschichtete, die mag ich sehr gerne. Mehr habe ich bisher noch nicht ausprobiert.

 

Auf welches Gripmittel schwörst du?

Dryhands! Hilft mir immer und ich nutze es auch nicht nur für die Handflächen.

 

Wenn du eine Stange zu Hause hast.

Wie hast du deinen Pole-Bereich eingerichtet?

Wann hast du den Entschluss gefasst dir einen eigenen Bereich zu erschaffen?

Mittlerweile habe ich meine eigene Wohnung, da habe ich mir ein Polezimmer eingerichtet, was von Anfang an bei der Wohnungssuche eingeplant war. Es ist nicht sehr groß und auch noch nicht fertig eingerichtet, aber für mein Training reicht es alle Mal. Als nächstes kümmere ich mich um einen großen Spiegel, bisher habe ich nämlich noch keinen. Sonst stehen da nur die Stange und eine Kommode mit meinen Sportklamotten und meine Crashmatten.

 

Was hälst du von Aerial Silk oder Aerial Hoop?

Leider habe ich noch keines der beiden getestet! Allerdings würde ich zu gerne mal einen Aerial Hoop ausprobieren. Für Silks fehlen mir denk ich noch die Kraft und Ausdauer und optisch reizen sie mich nicht so sehr, wie eine Pole oder ein Hoop.

 

Wenn du im Lotto gewinnen würdest, was würdest du dir davon als erstes leisten?

Erstmal würde ich meine Familie damit komplett versorgen, danach einen Großteil für Reisen (und Polecamps) zurücklegen und mit dann vermutlich eine ordentliche Immobilie mit meinem Freund anschaffen – dementsprechend würde auch das Polezimmer eine Nummer größer ausfallen.

 

Hast du Ziele für 2017?

Die Basics beim Pole nicht zu vernachlässigen.. vor allem meine Dork-Seite lässt wirklich zu wünschen übrig. Ansonsten ist das Ziel, gesund zu bleiben!

 

Was hälst du von Pole-Camps?

Ich würde so gerne eines besuchen! Dieses Jahr hat es leider zeitlich und finanziell nicht geklappt, aber ich habe mir fest vorgenommen, mich über sämtliche Camps in 2017 zu informieren und auch eines zu besuchen, wenn ich das möchte.

 

Wenn du dein bisheriges Leben beschreiben würdest, wie würden deine persönlichen Highlights (und vielleicht auch deine Hürden) in Pole Tricks aussehen?

So lange mache ich das ja noch nicht.. aber die erste Hürde war erstmal ein Betrug bei EbayKleinanzeigen.. die vermeintliche xPole war keine xPole. Aber ein Highlight war dafür dann, als ich irgendwann endlich doch eine richtige xPole hatte und im Grunde ist jeder neu gelernte Trick und jeder Workshop für mich ein Highlight!

Prinzipell stelle ich mir eine Choreographie vor mit vielen Splits und auch den ein oder anderen Drop, um gewisse Tiefs zu symbolisieren, aber auch, dass man sich kurz vor dem Boden wieder fängt und - wenn auch mühsam und mit viel Kraft - wieder hocharbeitet, um dann wieder lächeln zu können

Kontakt:

                https://www.instagram.com/pole.annie/

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Spotify - Weiß, Kreis,

© 2011 - 2019 // all pictures by Heretic-Art || Dark & Poledance Fotografie.
All right reserved.
Full credits, if necessary, are named on pictures seperately!

Proudly created with Wix.com

Elisa Weiß

13403 Berlin, Deutschland