Lisa (@a_heart_for_poledance)

April 11, 2017

Hallo Lisa!

Danke, dass du dir die Zeit nimmst und dir meine Fragen vornimmst, sie zu lesen und zu beantworten.

Bevor wir aber mit den Fragen starten, möchte ich dich kurz bitten, dich vorzustellen!

Hey, ich bin Lisa aus Köln, 25 Jahre alt, Steuerfachangestellte, Ehefrau, Stiefmutter zweier Mädels, Katzenmama und Inhaberin des Polestudios „A Heart For Poledance“.

 

Wie bist du zum Pole Dance gekommen?
Wie bist du darauf aufmerksam geworden?

Meine Zumbatrainerin hat damals einen Chairdance-Workshop in einem Polestudio gemacht und

schlug mir vor auch mal dort hinzugehen. Ich hatte mir die Internetseite mal angeschaut und statt

eines Chairdance-Kurses bin ich zu einem Poledancekurs gegangen.

 

Seit wann hat dich das Pole-Fieber gepackt?

Seit der ersten Stunde.

 

Wie oft trainierst du die Woche?

Ich versuche so oft es eben geht zu trainieren, was gar nicht so leicht ist, wenn man selber recht viel Kurse gibt.

Aber 2-4x die Woche sind meistens drin.
Wie oft dehnst du dich?

Zu meiner Schande muss ich gestehen - nicht so oft, wie ich vielleicht sollte. Aber ich bemühe mich es besser zu machen - eins meiner festen Vorsätze auch für das nächste Jahr.

Fällt es dir schwer dich zu dehnen?

Ja, das tut es. Aber ich habe Ziele und die verfolge ich!
Wie viel Zeit steckst du in dein Training (Pole/Stretching)?

30 Minuten pro Streicheinheit, 1-2 Stunden pro Poleeinheit.

 

Wie ist dein Training aufgebaut?

Es gibt ein Warm-Up, Kraft-/Ausdauertraining an der Pole, nach Lust und Laune trainiere ich dann Tricks, Combos, Choreos, wonach mir halt der Sinn steht und am Ende gibt es ein Cooldown.

 

Studiogänger oder Selbstbeigebracht?

Anfangs bin ich in ein Studio gegangen. Dort wurde mir jedoch schnell langweilig, so dass ich anfing, mir vieles selber beizubringen.

Habe dann verschiedene Studios abwechselnd besucht, um einfach den Kontakt zur Polecommunity zu haben.
Studio: Erzähle kurz den Trainingsaufbau im Studio! Wie heißt das Studio in dem du trainierst?

Im Grunde genommen sind fast alle Stunden gleich aufgebaut: Warm-Up, Training (Technik, Tanz), Cooldown - und dass in Köln und Umgebung.

Was hälst du vom selbstbeibringen im Pole Sport?

Selbst: Über welche Medien beigebracht?

Ich denke, dass es prinzipiell nicht schlimm ist, wenn man Basics hat. Man muss halt nur wahnsinnig aufpassen, was man wie macht.

Gewisse Tricks, Combos, etc. sollte man einfach nicht ohne Trainer oder Spotter machen.

 

Gehst du noch zusätzlich in ein Fitnessstudio oder betreibst du noch andere Sportarten?

Also es gab mal Zeiten, da bin ich noch laufen gegangen. Aber das hat dieses Jahr stark nachgelassen. Aber vielleicht ändert sich das ja bald wieder.

 

Was fasziniert dich am Pole?

Alles. Pole ist so facettenreich. Es gibt so viele Tanzstile, Tricks, Bewegungen.

Es wird nie langweilig. Man hat immer neue Sachen, die man ausprobieren und lernen möchte!

 

Choreographie, Freestyler oder lieber Pole Tricks?
Highheels oder lieber doch barfuss?

Ich mag alles gerne. Es kommt immer darauf an, was ich mir für eine Trainingseinheit vorgenommen habe oder wie ich mich gerade fühle.

In der Regel tanze ich barfuß, finde das Tanzen auf Heels aber auch super!

 

Hast du Vorbilder, die dich bei deinem Sport inspirieren?

Nenne bitte mindestens ein Vorbild und schreibe kurz, was dich an ihm fasziniert.

Da gibt es sooooo viele! Angefangen bei Sarah Scott, die unglaublich kraftvoll und doch so grazil tanzt, über Laura Lou und Daria Che, deren Tanzstil ich einfach unheimlich elegant und sexy finde und … ich könnte ein ganzes Buch über meine Vorbilder schreiben!

 

Was treibt dich beim Training an?

Die Erfolge, die ich ernte!

 

Hast du ein Motto, wie du dich Motivieren kannst bzw. wie du andere motivierst?

Eigentlich muss ich zum Pole Training nicht motiviert werden.

Sie ist eigentlich immer da. Und falls die Motivation doch mal weg bleibt,

dann rufe ich mir meine Ziele und hoffentlich baldigen Erfolge auf.

 

Hat dich schon mal etwas sehr frustriert am Pole?

Solche Tage hat man immer mal wieder. Wenn einfach nichts funktioniert, weil die Stange zu kalt, die Hände zu rutschig, die Haut zu trocken ist, dann frustriert mich das schon.

Hast du dich schon einmal sehr verletzt sodass du dein Training ausfallen lassen musstest bzw. eine Pause einlegen musstest?

Ja, tatsächlich schon häufige. Jedoch kamen die Verletzungen in der Regel NICHT vom Training.

 

Nenne deinen absoluten Lieblingstrick!

Vortex - einfach aber wunderschön.

 

An welchem Pole Trick arbeitest du gerade?

Deadlift, Janeiro (und das schon viel zu lange)

 

Wie bringst du dir neue Tricks bei?

In Kursen, Workshops oder mit meiner Freundin.

 

Und welcher Trick hat dich zur Weißglut gebracht?

Abgesehen vom Janeiro, Handstände!

 

Wie lange hast du ungefähr gebraucht bis er halbwegs gesessen hat?

Ich sage bescheid, wenn es soweit ist!

 

Wie sieht für dich der perfekte Pole-Tag aus?

Brunch mit meiner Freundin, den ganzen Nachmittag tanzen, stretchen, neue Tricks ausprobieren und Abends gemütlich auf den erfolgreichen Tag anstoßen und wieder lecker essen!

 

Hast du schon einmal an einem Wettkampf/Meisterschaft/Contest/etc teilgenommen?

Nein.
Wenn nein, würdest du an einem teilnehmen?

Mein Leben ist auch ohne Meisterschaften stressig genug.

 

Umstrittenes Thema! Was hälst du von Pole Dance für Kinder?

Ich finde es gut, solange die Kinder Spaß daran haben.

 

Du bist bei Instagram sehr aktiv!
Was beeinflusst dich auf dieser Plattform zu posten?

Es macht Spaß und motiviert mich. So trage ich ein kleines bisschen zur großen Polecommunity bei.

 

Was denkst du, bist du eine Art Vorbildfunktion für manche Instagramer oder auch andere Personen?

Ich weiß es nicht. Wenn ja, fühle ich mich geehrt!

 

Was sagen deine Familie/Freunde/Bekannte zu deiner Leidenschaft?

Sie sind beeindruckt von dem Sport und ziehen den Hut vor Leuten, die diesen Sport ausüben.
Wie haben sie es damals aufgenommen als du es ihnen erzählt hast?

Unterschiedlich: mit Interesse, Argwohn, Neid, Freude, Neugier...

Unterstützen sie dich bei deinem Sport?

Meine Familie ist mein größter Halt und die beste Unterstützung, die ich je nur hätte bekommen können!

Hier auch noch einmal ein großes DANKE an meinen Mann, meine Familie, meine Freunde, die mich in den letzten Monaten und noch immer so toll unterstützen!
Hast du schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht?

Nein, eigentlich nicht. Zumindest kann ich mich spontan an nichts erinnern.

 

Vorurteile sind leider keine Seltenheit beim Pole Dance.
Mit welchen Vorurteilen wurdest du schon einmal konfrontiert?

Ja, die üblichen Kommentare bzgl. Stripclubs, Pascha, etc.

Aber da muss man drüber stehen und Aufklärungsarbeit leisten!

 

Chrom / Edelstahlt / Messing / Puderbeschichtet oder lieber Silikon?

40 / 45 oder 50 mm?

45er Chrom

 

Auf welches Gripmittel schwörst du?

Ich versuche es zu vermeiden, aber wenn Dry Hands.

 

Wenn du eine Stange zu Hause hast.

Wie hast du deinen Pole-Bereich eingerichtet?

Wann hast du den Entschluss gefasst dir einen eigenen Bereich zu erschaffen?

Ich habe zwei Stangen zu Hause. Eine Statische und eine Spinning.

Ich habe sie aus platztechnischen Gründen im Schlafzimmer stehen.

Zu seiner Zeit wollte ich die Möglichkeit haben auch mal spontan trainieren zu können

und nicht immer zwingend an irgendwelche Kurse gebunden sein.

 

Was hälst du von Aerial Silk oder Aerial Hoop?

Super Alternativen!

Schon mal ausprobiert?

Wenn ja, wie hat es dir gefallen?

Sehr gut!

Ich habe Hoop mal ausprobiert, jedoch nicht ernsthaft in einem Kurs.

Würde aber so gerne mehr machen und möchte mir gerne eine privat anschaffen!

Aerial Silk wohl eher nicht. Ich weiß auch gar nicht richtig warum.

 

Wenn du im Lotto gewinnen würdest, was würdest du dir davon als erstes leisten?

Oh…mir würde sehr viel einfallen! Aber am allerliebsten würde ich mit meiner Familie die Welt bereisen!

 

Hast du Ziele für 2017?

Jede Menge! Ich habe unglaublich viele Ziele im Polebereich, möchte ganz viele Leute kennenlernen, von ihnen lernen und beibringen!

 

Was hälst du von Pole-Camps?

Ist eine super Sache! Hart aber schön…
Wenn ja, welches Camp war es und wie waren deine Erfahrungen dazu?

Ich war dieses Jahr im deutschen Pole Camp an der Ostsee, welches von Pole Sport Berlin organisiert wurde und werde es im Jahr 2017 wieder besuchen! Kann es kaum erwarten…

Oder vielleicht selbst eins organisieren... Ich weiß nicht, ob ich das stemmen könnte! Aber eine Überlegung wäre es wert. Vielleicht findet sich ja ein Partner/in mit dem ich ein Projekt starten kann…

 

Wenn du dein bisheriges Leben beschreiben würdest, wie würden deine persönlichen Highlights (und vielleicht auch deine Hürden) in Pole Tricks aussehen?

Ich denke, jede Figur ist so individuell wie jeder einzelne Tag im Leben. Es gibt gute und schlechte Figuren, gute und schlechte Tage und manchmal werden schlechte Figuren zu guten Figuren und schlechte Tage zu guten Tagen…

 

 

Kontakt:

info@aheartforpoledance.de

https://www.aheartforpoledance.de/

https://www.instagram.com/a_heart_for_poledance/

https://www.instagram.com/studio.aheartforpoledance/

https://www.facebook.com/aheartforpoledance/

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Spotify - Weiß, Kreis,

© 2011 - 2019 // all pictures by Heretic-Art || Dark & Poledance Fotografie.
All right reserved.
Full credits, if necessary, are named on pictures seperately!

Proudly created with Wix.com

Elisa Weiß

13403 Berlin, Deutschland