Monika (@poletatze)

Hallo Monika!

Danke, dass du dir die Zeit nimmst und dir meine Fragen vornimmst, sie zu lesen und zu beantworten.

Bevor wir aber mit den Fragen starten, möchte ich dich kurz bitten, dich vorzustellen!

Ich bin die Moni, 25 Jahre alt, wohne in der Nähe von Nürnberg und arbeite als Technikerin.

 

Wie bist du zum Pole Dance gekommen?

Ich habe mit einer Freundin eine Schnupperstunde bei Souldance besucht und war so begeistert, dass ich sofort wusste „DAS will ich machen“.


Wie bist du darauf aufmerksam geworden?

Durch Instagram

 

Seit wann hat dich das Pole-Fieber gepackt?

Seit der Schnupperstunde, ich wünschte ich hätte schon früher begonnen.

Habe mir dann im April 2016 eine eigene Stange gekauft.

 

Wie oft trainierst du die Woche?

Ich versuche 2-3 die Woche zu trainieren.
Wie oft dehnst du dich?

Eigentlich immer vor dem Training, manchmal aber auch statt dem Training wenn nichts klappt oder wenn ich mich nicht richtig fit fühle.

Fällt es dir schwer dich zu dehnen?

Nein, ich glaube das liegt an den osteuropäischen Wurzeln!
Wie viel Zeit steckst du in dein Training (Pole/Stretching)?

Unterschiedlich, aber meistens 2 Stunden (30 min Stretching)

 

Wie ist dein Training aufgebaut?

Musik an! Dann ein kleines Warm up und Freestyle an der Pole und dann geht’s an die Tricks oder Choreographie.

Studiogänger oder Selbstbeigebracht?

Selbstbeigebracht
Studio: Erzähle kurz den Trainingsaufbau im Studio! Wie heißt das Studio in dem du trainierst?

Habe mich erst vor kurzem in dem wunderschönen Studio „Souldance“ in Nürnberg angemeldet, um dort die großen Räume und hohen Stangen zu nutzen. Zuhause trainiere ich im Keller, wo leider die Decke sehr tief ist, so dass ich mit meiner Hand schon an die Decke komme. Ansonsten besuche ich 1x die Woche die Conditioning Klasse (Flexibility, Acro, Floorwork) und nutze die „Playtime“ im Souldance.

Was hälst du vom selbstbeibringen im Pole Sport?

Von einer Seite gut, da man sich die Zeit nehmen kann die man braucht, man kann trainieren wann man will und es ist kostengünstiger, anderseits gibt es im Pole Studio einen Trainer der Hilfestellungen gibt und genau erklärt auf was man achten muss.

Selbst: Über welche Medien beigebracht?

Instagram, Youtube, Pole Passion Technik Buch

 

Gehst du noch zusätzlich in ein Fitnessstudio oder betreibst du noch andere Sportarten?

Ja, ins Fitnessstudio, jedoch nicht mehr so oft durch Pole.

Früher bin ich zu Sportakrobatik gegangen und danach in eine Tanzschule.

Was fasziniert dich am Pole?

Die Verbindung aus Tanz, Kraft, Akrobatik und Eleganz.

Es wird nie langweilig, da man immer mehr dazu lernt.

 

Choreographie, Freestyler oder lieber Pole Tricks?

Pole Tricks in Choreographie.
Highheels oder lieber doch barfuss?

Trainiere am liebsten mit Schläppchen, finde Heels aber auch sehr schön.

 

Hast du Vorbilder, die dich bei deinem Sport inspirieren?

Nenne bitte mindestens ein Vorbild und schreibe kurz, was dich an ihm fasziniert.

Es gibt soo viele Polestars/Polerinas die mich inspirieren.

Allein auf Instagram fasziniert mich jede Polerina. Da jede einen eigenen Stil hat zu tanzen.

Sarah Scott: mag ich besonders wegen ihren kraftvollen Tricks und flüssigen Flow.

Anne-Marie Kot: war die erste, die mich von Anfang an inspiriert hat.

Julia Wahl: Ich liebe ihre Beweglichkeit und die Youtube-Videos.

Anastasia Sokolova: Sie geht einfach nur ab, da merkt man das russische Blut.

Amy Hazel: Ich liebe ihre Performance.

 

Was treibt dich beim Training an?

Gute Musik, schönes Wetter und die Erfolge der Tricks.

 

Hast du ein Motto, wie du dich Motivieren kannst bzw. wie du andere motivierst?

Niemals aufgeben!

 

Hat dich schon mal etwas sehr frustriert am Pole?

Oh ja, wenn etwas nicht funktioniert wie ich das will.

 

Hast du dich schon einmal sehr verletzt sodass du dein Training ausfallen lassen musstest bzw. eine Pause einlegen musstest?

Nein zum Glück nicht.

Nenne deinen absoluten Lieblingstrick!

Russian Layback & Crescent

 

An welchem Pole Trick arbeitest du gerade?

Cocoon, Iron X, Deadlift,… da gibt es noch so vieeele.

 

Wie bringst du dir neue Tricks bei?

Entweder ich schaue mir ein Video auf Instagram oder Youtube an und versuche es nachzumachen und die Technik zu verstehen oder über das Technikbuch „Poledance Passion“ da wird jeder Schritt ausführlich erklärt und ist nach den verschiedenen Levels Beginner, Fortgeschrittene und Profis unterteilt.

Außerdem gibt es dazu wunderschöne ästhetische Bilder!

 

Und welcher Trick hat dich zur Weißglut gebracht?

Superman!

 

Wie lange hast du ungefähr gebraucht bis er halbwegs gesessen hat?

Ich habe es immer verdrängt ihn zu üben, er klappt immer noch nicht so richtig.

Wie sieht für dich der perfekte Pole-Tag aus?

Früh aufstehen, gesund Frühstücken, zu meiner Lieblingspolerina Sandra fahren, dann erstmal zum Bäcker Vorrat für den Tag kaufen und dann kann’s losgehen!

Aufwärmen, dehnen, Quatsch machen, Tricks ausprobieren, Bilder und Videos machen.

 

Hast du schon einmal an einem Wettkampf/Meisterschaft/Contest/etc teilgenommen?
Ja im April am Crazy Pole Battle in Augsburg. (2.Platz in der Kategorie „Trauer“) Ansonsten früher an den Bayerischen Meisterschaften und anderen Tunieren von Sportakrobatik.
Wenn ja, welche und was hast du da für Erfahrungen gesammelt?

Es ist toll auf der Bühne/Matte zu stehen und die Menschen mit seiner Leidenschaft zu begeistern. Ich freue mich wenn ich eine Urkunde oder sogar Medaille bekomme, da hat sich das Training gelohnt ;) Ich trainiere auch viel intensiver wenn ich ein Ziel (Meisterschaft) vor den Augen habe...

Wie hast du dich darauf vorbereitet?

Crazy Pole Battle: Da man vorher nicht wusste in welcher Kategorie man tanzt und den Song erst kurz bevor man auf die Bühne gegangen ist, gezogen hat, war es schwer sich darauf vorzubereiten. Allerdings habe ich mir schon Tricks und Übergänge überlegt, die ich einbauen und verbinden könnte. Letztendlich kam es auf die Improvisation an.

Meisterschaften Sportakrobatik: Eine Musik ohne Gesang aussuchen, Choreographie mit den Partnern auf 2:30 Min. ausdenken und dann heißts üben, üben, üben.

Wenn nein, würdest du an einem teilnehmen?

Ich würde gerne noch an einem mit der Sandra als Double teilnehmen!

 

 

Umstrittenes Thema! Was hälst du von Pole Dance für Kinder?

Finde ich gut, je früher desto besser!

 

Du bist bei Instagram sehr aktiv!
Was beeinflusst dich auf dieser Plattform zu posten?

Um meinen Fortschritt zu sehen und meine Erfolge zu teilen.

 

Was denkst du, bist du eine Art Vorbildfunktion für manche Instagramer oder auch andere Personen?

Das weis ich nicht, aber ich hoffe ich kann manche Menschen inspirieren und sie dazu motivieren es vielleicht selbst auszuprobieren.

Was sagen deine Familie/Freunde/Bekannte zu deiner Leidenschaft?

Sie finden es beeindruckend und sehen sich gerne meine Fortschritte an.
Wie haben sie es damals aufgenommen als du es ihnen erzählt hast?

Der erste Zitat von meiner Oma „Was Poledance? Das ist doch das, wo die Nutten um die Stange tanzen“ ...jaja, die ältere Generation ist noch nicht up to date...

Ansonsten waren alle begeistert und meinten, dass man da viel Kraft braucht.

Unterstützen sie dich bei deinem Sport?

Ja, mein Papa hat mir geholfen meinen Polebereich einzurichten.
Hast du schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht?

Nein.

 

Vorurteile sind leider keine Seltenheit beim Pole Dance.
Mit welchen Vorurteilen wurdest du schon einmal konfrontiert?

Eigentlich noch mit keinen. Klar denken manche an Stripclub, aber viele sehen auch, dass Poledance zu eine neuen Sportart geworden ist.

 

Chrom / Edelstahlt / Messing / Puderbeschichtet oder lieber Silikon?

40 / 45 oder 50 mm?

45 mm Chrom

 

Auf welches Gripmittel schwörst du?

Dry Hands!

 

Wenn du eine Stange zu Hause hast.

Wie hast du deinen Pole-Bereich eingerichtet?

Ein großer allerdings niedriger Raum im Keller mit einem IKEA Spiegel und paar eingerahmte Polebilder.

Wann hast du den Entschluss gefasst dir einen eigenen Bereich zu erschaffen?

Nach der Schnupperstunde. Musste allerdings erst einmal im Keller Ordnung schaffen und einen neuen Boden auf den Betonboden legen.
Über Ebay konnte ich günstig ein großen Spiegel ergattern.

Was hälst du von Aerial Silk oder Aerial Hoop?

Finde ich sehr schön und ist eine Alternative zu der harten Stange!
Genauso wie Flyingpole, macht unheimlich Spaß!

Wenn ja, wie hat es dir gefallen?

Hat mir sehr viel Spaß gemacht, ich denke ich werde es öfters mal ausprobieren.

 

Wenn du im Lotto gewinnen würdest, was würdest du dir davon als erstes leisten?

Natürlich ein eigenes Poledance Studio!

Aber würde auch gerne mit dem Liebsten die ganze Welt bereisen.

 

Hast du Ziele für 2017?

Ja, an einem Contest mitzumachen, ein Polecamp zu besuchen und den Iron X richtig halten zu können.

 

Was hälst du von Pole-Camps?

Finde ich richtig cool! Man lernt neue Leute kennen und kann sich austauschen.

Außerdem macht es in eine Gruppe viel mehr Spaß!
Wenn ja, welches Camp war es und wie waren deine Erfahrungen dazu?

Leider war ich noch nicht, aber das kommt dieses Jahr!

Wenn nein, planst du es vielleicht?

Ja gehe auf das POLE&Friend’s Camp vom 10.-11. Juni 2017 in Rosenheim

 

Wenn du dein bisheriges Leben beschreiben würdest, wie würden deine persönlichen Highlights (und vielleicht auch deine Hürden) in Pole Tricks aussehen?

Das erste Highlight war der Handspring und dann Russian Layback, Shouldermount, Iguana, Russian Split, Janeiro…

Kontakt:
               https://www.instagram.com/poletatze/

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Spotify - Weiß, Kreis,

© 2011 - 2019 // all pictures by Heretic-Art || Dark & Poledance Fotografie.
All right reserved.
Full credits, if necessary, are named on pictures seperately!

Proudly created with Wix.com

Elisa Weiß

13403 Berlin, Deutschland