Juni 2017

June 30, 2017

Hallo meine Lieben,

und schon ist der Juni vorbei!

Es war doch gerade Pfingsten und das WGT...

Um ehrlich zu sein: ich habe diesen Rückblick etwas "verpasst"... und nun muss ich in die Tasten hauen, damit er pünktlich online gehen kann...

Also verzeiht mir, wenn ich nicht ganz detailiert in meinen Rückblick gehe - aber vielleicht ist es auch so gut wie es ist...

Kürzere Zeit zum Lesen!

Mehr Zeit für wichtigere Dinge im Leben - oder auch nicht.

 

Wir haben somit das erste halbe Jahr von 2017 geschafft - sämtliche Ziele, die ich mir irgendwann am Anfang des neuen Jahres vorgenommen habe, sind irgendwie in einer Art und Weise liegen geblieben, werden noch weiterverfolgt oder sind irgendwie eingestaubt, da man keine wirklichen Fortschritte mehr sieht - schade eigentlich.

Diese sogenannten Ziele werde ich aber noch einmal zum Jahresende aufgreifen.

 

Nun aber erst einmal den Monatsrückblick für Juni!

Es stand in diesem Monat einiges an.

Viel Fahrerei und viele Events!

Hohe Temperaturen und heftige Gewitter...

Somit fangen wir mit dem Pfingstwochenende an.

Zu Pfingsten ist immer WGT (Wave Gotik Treffen) in Leipzig.

Ohne Karte - mal wieder - waren wir aber unterwegs.

Etwas zurecht gemacht in der Stadt unterwegs.

Mit Freunden getroffen und die friedliche Atmosphäre genossen.

Am Freitag auf dem Viktorianischem Picknick, Samstag auf dem Heidnischen Dorf mit Matzes Papa, seiner Freundin und Freunde von ihm, Sonntag den ganzen Tag in der Stadt gewesen und den halben Tag am Wein-/Bierstand bei der lieben Alea Feuerbach gestanden.

Es hat uns an nichts gefehlt!

Keinen Stress oder Zeitdruck gehabt.

Viele alte Gesichter, aber auch neue kennengelernt, Freunde wie Anni und Silvio getroffen!

Facebookfreundschaften real werden gelassen - Eve Pain endlich kennengelernt.

Leider auch die Leute nicht gesehen, die ich sehr gerne einmal kennengelernt habe!

Geredet, gelacht und philosophiert.

Etwas shoppen gewesen - einen neuen Reifrock erstanden.

Trotz etwas bescheidenem Wetter - Samstagabend Regen und Sonntag bis kurz nach dem Mittag ebenfalls - war es dennoch gut auszuhalten.

Temperaturen waren super - gut auszuhalten in langen Gewändern...

Nächstes Jahr werden wir uns wieder mal eine Karte holen - denke ich - mal sehen...

 

Hier ein paar Impressionen:

Pfingstmontag sind wir noch zu meinen Eltern gefahren.

Meine Mutti hatte die Woche vorher Geburtstag.

Wir haben gegrillt mit einem heftigen Wolkenbruch - es war lustig!

Und blieben trocken...

Von sowas lassen wir uns doch nicht den Spaß versauen.

Die Woche danach hatten wir noch Urlaub.

Gechillt, Sachen wieder dahingeräumt wo sie hingehören, Seele baumeln gelassen, es uns gemütlich gemacht, Haushalt gemacht.

Aber auch WIR gewesen!

In diesem Monat habe ich auch ebenfalls meine Lust zum Pole Dance wiedergefunden.

Ich nehme mir nicht mehr so viel zu Herzen.

Wenn es funktioniert, funktioniert es, wenn nicht - dann halt nicht...

Kein Druck! Kein Stress! Es ist nur ein Hobby!

Ich freue mich über die kleinen Fortschritte und erzwinge mir nichts mehr.

Außerdem war ich allgemein regelmäßiger beim Training - nicht nur beim Pole Dance, sondern auch beim Aerial Hoop.

Durch ständige Kopfschmerzen und Unwohlsein musste ich immer das Training absagen - leider... aber wenn der Schädel dröhnt, kann ich mich leider nicht mehr konzentrieren...

Double Hoop ebenfalls mal ausprobiert und für gut befunden.

Eine neuee Person kennengelernt, die mit mir Double Hoop macht - die Zoe...

Wir wollen auf jeden Fall mal Outdoor "Hoopen" gehen - das Wetter muss nur noch wieder perfekter werden.

Nicht stundenlange Regenschauer...

 Außerdem war ich auch wieder bei der 5x5 km Firmenstaffel mit von der Partie - ausgerichtet von den Berliner Wasserbetriebe.

Wie jedes Jahr hab ich nicht wirklich trainiert, da ich laufen so öde finde...

Warum ich mitlaufe? Ich mag meine Kollegen!

34 Minuten für 5 km.

Nur einmal vorher gelaufen (13 Runden auf einer Aschenbahn...) um zu gucken ob ich ein Sauerstoffzelt benötige - da habe ich 37 Minuten gebraucht!

Alles super überstanden.

Ich hatte auch seit langer Zeit ein Shooting - mit mir vor der Kamera, aber auch dahinter.

Eine Zusammenarbeit mit Beach Photography auf der Museumsinsel.

Bilder findet ihr unter Model-Art >>> 2017

Jayjay Pinkloveliness durfte ich erneut vor meiner Kamera begrüßen.

Wir waren dieses Mal im Britzer Garten unterwegs - es war extremst warm...

Bilder findet ihr unter Foto-Art >>> 2017

Apropos Shootings... ich habe seit neustem eine Stage - eine transportable Pole - von der lieben Mirjam...

Sau schwer und unhandlich.

Aber ich könnte jetzt auch Outdoor trainieren und auch fotografieren - vor und hinter der Kamera.

Einige haben sich schon gemeldet und Interesse bekundet.

Dazu habe ich meine sogenannten "Foto-Art Spielregeln" aktualisiert...

Diese findet ihr hier: http://www.pole-love-photoart.de/foto-regeln

 

 

Eure Elisa.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Spotify - Weiß, Kreis,

© 2011 - 2019 // all pictures by Heretic-Art || Dark & Poledance Fotografie.
All right reserved.
Full credits, if necessary, are named on pictures seperately!

Proudly created with Wix.com

Elisa Weiß

13403 Berlin, Deutschland